062 745 25 25

Beiträge von Julian Widiger

Ein einig Volk gestresster Menschen

Stress am Arbeitsplatz nimmt zu

Die neuesten Zahlen des Bundesamtes für Statistik lassen aufhorchen. Für immer mehr Schweizer und Schweizerinnen nimmt der Stress bei der Arbeit zu. Gaben im Jahr 2012 noch 18% der Befragten an bei der Arbeit sehr oft gestresst zu sein, ist der Anteil 2017 bereits auf 21% gestiegen. Die Hälfte der Befragten fühlt sich zudem emotional…

Read More

Arbeitslosigkeit à la Helvetia

Obwohl die Erwerbslosenquote in der Schweiz auf einem historisch tiefen Niveau von 4.4% (2018) liegt, ist Arbeitslosigkeit dennoch ein allgegenwärtiges Schicksal. Damit den Mitmenschen, die in die Arbeitslosigkeit geraten, wieder auf die Beine geholfen werden kann, braucht es die Unterstützung der Allgemeinheit. Die zwei massgeblichen Institutionen zum Schutz und zur Unterstützung von Arbeitslosen in der…

Read More

So geht Stellensuche im digitalen Zeitalter

Stellensuche im digitalen Zeitalter

Die Möglichkeiten Jobs im Internet zu finden sind schier unendlich. Dabei über die eine perfekte Stelle zu stolpern, kann jedoch der Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleichkommen. Mit diesen Tipps und Tricks rund um die Stellensuche im digitalen Zeitalter sollten Sie aber bestens ausgerüstet sein. Suchmaschinen sind Ihr Freund Ob Jobscout24 oder Linkedin, keine…

Read More

Automatisierung: Wunder der Technik oder sozialer Ruin?

Technik Wunder oder sozialer Ruin?

Die Automatisierung vieler Arbeitsplätze in den entwickelten Industriestaaten sorgt immer wieder für hitzige Debatten. Ist sie nun eine Chance? Schafft sie etwa mehr neue Arbeitsplätze, als das sie zerstört? Oder treibt sie unsere Gesellschaft in den sozialen Ruin? Um diese Fragen beantworten zu können, müssen wir einen genaueren Blick auf die Natur der Automatisierung werfen.…

Read More

Armut in der Schweiz – Wenn Wohlstand nicht für alle gilt

Armut ist leider auch in der Schweiz kein Fremdwort. Jede 13te Person muss hierzulande mit weniger als dem Existenzminimum auskommen. Diese Zahl ist erschreckend hoch für eine der reichsten Nationen der Erde. Es drängt sich also die Frage auf, wie sich Armut auch in der Schweiz bekämpfen lässt. Wie steht es um die Armut in…

Read More

Eine Charta für 250 Leben

Noch immer verunfallen in der Schweiz jährlich mehr als 250’000 Menschen bei der Arbeit. Einige dieser Unfälle enden leider tödlich. Deshalb kämpft die Suva seit 2010 mit der „Vision 250 Leben“ und der eng damit verknüpften Sicherheitscharta gegen diese hohe Anzahl von Arbeitsunfällen. Im Interview erklärt Patrick Schmid – Verantwortlicher Abteilung Bau der Firma DLS…

Read More

Die Stellenmeldepflicht unter der Lupe

Im Februar 2014 führte die Schweiz eine hitzige Debatte über die Masseneinwanderungsinitiative. Was nach all den politischen Grabenkämpfen übrigblieb, ist die Stellenmeldepflicht. Seit dem 1. Juli 2018 gilt das neue Gesetz nun in der Schweiz. Die wichtigsten Punkte dazu haben wir hier für Sie aufgearbeitet. Wer ist betroffen? Von der Stellenmeldepflicht betroffen sind Branchen mit…

Read More

Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

Die Frage nach den Stärken und Schwächen eines Bewerbers wird oft und gerne gestellt in Bewerbungsgesprächen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich dieser Frage stellen und Ihren Gesprächspartner von sich überzeugen. Um was geht es überhaupt? Bei der Frage nach Stärken und Schwächen will Ihr Gesprächspartner herausfinden, wie gut Sie sich selbst einschätzen können. Warum…

Read More

Wie verbleiben Sie? – Bewerbungstipp 12/12

Am Ende eines guten Bewerbungsgespräches muss klar sein, wie Sie mit Ihrem Gesprächspartner verbleiben. Sie sind schliesslich hier für eine Anstellung und nicht für ein Kaffeekränzchen.   Klären Sie also abschliessende Fragen mit Ihrem Gesprächspartner. Solche Fragen beinhalten typischerweise die folgenden drei Schlüsselpunkte: Wer meldet sich bei wem? Bis wann? In welcher Form? (Per Telefon,…

Read More

Körperpflege – Bewerbungstipp 11/12

Menschen wollen mit angenehmen Menschen zu tun haben. Erst recht wenn Sie sie einstellen sollen. Dementsprechend ist es schlau, sich einer guten Körperpflege bewusst zu sein! Triefend vor Frische Das heisst nicht, dass man zwingend frisch geduscht mit noch erkennbar nassen Haaren und riechend wie ein Rosengarten zum Vorstellungsgespräch erscheinen soll. Mit triefenden Achselhöhlen, dampfenden Schuhen…

Read More

© 2018 dls, info@dls.ch